G26

Anforderungen an Atemschutzgeräteträger  (Quelle FwDV 7)

 

Einsatzkräfte, die unter Atemschutz eingesetzt werden, müssen

 

  • das 18. Lebensjahr vollendet haben

 

  • körperlich geeignet sein (die körperliche Eignung ist nach den  berufsgenossenschaftlichen Grundsätzen für arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchungen, Grundsatz G 26 „Atemschutzgeräte“, in regelmäßigen Abständen festzustellen)

 

  • erneut nach dem Grundsatz G 26 untersucht werden, wenn vermutet wird, dass sie den Anforderungen für das Tragen von Atemschutzgeräten nicht mehr genügen; dies gilt insbesondere nach schwerer Erkrankung oder wenn sie selbst vermuten, den Anforderungen nicht mehr gewachsen zu sein

 

  • die Ausbildung zum Atemschutzgeräteträger erfolgreich absolviert haben

 

  • regelmäßig an Fortbildungsveranstaltungen und an Wiederholungsübungen teilnehmen

 

  • zum Zeitpunkt der Übung oder des Einsatzes gesund sein und sich einsatzfähig fühlen

 

 

 

Eignungsuntersuchung-AGT-FW.pdf
PDF-Dokument [43.9 KB]
Untersuchung_G26_Kreis_Miesbach.pdf
PDF-Dokument [10.6 KB]

Hier finden Sie uns

Kreisfeuerwehrverband  Miesbach e.V.

Wendelsteinstr. 1
83714 Miesbach

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 (0) 8025 704 2424

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Seit Januar 2015 Online

Diese Seite wurde erstellt von

       www.sottimedia.com

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kreisfeuerwehrverband Miesbach e.V.