Sonstiges

Fahrsicherheitstraining

 

Auch dieses Jahr wurde ein Fahrsicherheitstraining im Landkreis Miesbach abgehalten. Beteiligt waren 12 Kameraden von 6 Feuerwehren mit ihren Fahrzeugen. Bei wechselhaften Wetter wurden verschiedenste Übungen rund um das Beherrschen des Fahrzeuges in Extremsituationen geübt.


Vielen Dank an die Fahr-Ausbilder und die FF-Föching für die zur Verfügungstellung ihres Unterrichtsraumes für den Theorieteil, sowie ihres Aufenthaltsraumes.

 

Frühjahrstreffen von Gerätewarten des Landkreises Miesbach

 

Am Freitag den 27.Mai 2016 fand bei der FF Warngau das Frühjahrstreffen von Gerätewarten des Landkreises Miesbach statt. Kreisbrandmeister Johann Schüller konnte 27 Gerätewarte begrüßen.


Nach der Vorstellung von neuen Einsatzfahrzeugen, der Bekanntgabe von technischen Änderungen und einem regen Erfahrungsaustausch wurde der Abend bei einer  Brotzeit beendet.

Feuerwehr Fahrsicherheitstraining am 24.10.2015

 

Einige Feuerwehren des Landkreis Miesbach haben an einem Feuerwehr Fahrsicherheitstraining teilgenommen. Der Instruktor Stephan Schmid vom bay.

Fahrlehrerverband und zertifizierter Sicherheitstrainer für Rettungsfahrzeuge hat die Ausbildung abgehalten. Bei wunderschönem Wetter wurde in Föching im Gewerbegebiet das Verhalten der eigenen Feuerwehrfahrzeuge unter anderem bei einer Vollbremsung auf nassem Untergrund getestet.

Für die Teilnehmer war es sehr lehrreich und informativ. Es hat allen Teilnehmern sehr gut gefallen.

 

Ein besonderer Dank gilt der Feuerwehr Föching für die gute Verpflegung und für den Schulungsraum.

Teilnehmer: Zarth Christopher und Mittermaier Benedikt FF Miesbach, Wagner Johann, Schlickenrieder Armin und Thaler Norbert alle FF Weyarn, Stiglmeier Florian und Mattner Thomas FF Bad Wiessee, Gieseke Friedrich und Hunklinger Bernhard FF Otterfing, Kordes Lenz und Bilgeri Josef FF Dürnbach

64 Feuerwehrler in der Technischen Hilfeleistung geschult

Die Staatliche Feuerwehrschule Geretsried kam in der Woche vom 05. bis 08.10.2015 zum zweiten Mal in diesem Jahr in den Landkreis Miesbach um im Rahmen einer Standortschulung die Feuerwehren aus dem Landkreis zu schulen. Die Feuerwehren aus Gmund, Miesbach, Otterfing, Parsberg, Schaftlach, Schliersee, Tegernsee, Waakirchen und Weyarn konnten mit insgesamt 64 Feuerwehrdienstleistenden bei 4 Stationsausbildungen am ersten Ausbildungstag zu den Themen Retten, Heben, Ziehen und Trennen vorhandenes Wissen auffrischen und Neues dazulernen. Am zweiten Tag wurden Einsatzübungen im Pkw- und Lkw-Bereich durchgeführt. Die Pkw´s waren von den Ausbildern der Feuerwehrschule so präpariert, dass die Teilnehmer mit Schwierigkeiten konfrontiert wurden, die auch in der Wirklichkeit vorkommen können. Die Übungen am Lkw-Rettungssimulator stellten die Teilnehmer oft vor Herausforderungen, die aber dann alle erfüllt wurden.

Der Kreisfeuerwehrverband Miesbach e.V. bedankt sich bei der Feuerwehr Holzkirchen, die die Durchführung der Standortschulung an ihrem Gerätehaus ermöglicht hatten und bei der Staatlichen Feuerwehrschule Geretsried, die mit ihren Lehrkräften diese Ausbildung durchgeführt hat.

Bild: www.sottimedia.com
Bild: www.sottimedia.com

Ausbildung durch die Feuerwehrschule in der Technischen Unfallrettung

Bild: www.sottimedia.com
Bild: www.sottimedia.com

 

Um Maßnahmen bei technischen Hilfeleistungen und Verkehrsunfällen erlernen, üben und vertiefen zu können, führte die Staatliche Feuerwehrschule Geretsried zum ersten Mal im Landkreis Miesbach in der Woche vom 18. bis 21. Mai 2015 zwei Standortschulungen am Feuerwehrgerätehaus in Holzkirchen durch. Teilnehmer der Feuerwehren Bad Wiessee, Bayrischzell, Hausham, Holzkirchen und Hundham, sowie Dürnbach, Irschenberg, Rottach-Egern und Warngau wurden an zwei Tagen von sechs Lehrkräften der Feuerwehrschule ausgebildet. Den Teilnehmern wurden am ersten Tag Informationen zu alternativen Antrieben von Fahrzeugen und deren Gefahren übermittelt. An vier praktischen Stationen konnten die Teilnehmer Neuerungen und alternative Möglichkeiten im Bereich Trennen von Werkstoffen, Ziehen und Heben von Lasten und Retten von einer Person aus einem verunfallten Pkw erfahren und ausprobieren. Zudem wurde die Airbagproblematik angesprochen und die Funktion der Airbagmodule anhand eines Models aufgezeigt. Am zweiten Tag wurde in der Theorie auf die „Technisch-medizinische Rettung nach Verkehrsunfällen“ (Richtlinie vfdb 06/01) und die Problemstellung der Lkw-Rettung eingegangen. In der Praxis wurden an zwei Stationen Einsatzübungen durchgeführt . Zum einen mussten die Gruppen eine erschwerte Pkw-Rettung durchführen und zum anderen konnten sie am Lkw-Rettungssimulator ihre Gerätschaften testen und einen Verkehrsunfall mit Lkw-Beteiligung abarbeiten. Die insgesamt 63 Teilnehmer frischten ihr vorhandenes Wissen auf und konnten viele neue Aspekte mit nach Hause nehmen.

2014

Fortbildung für Führungskräfte

 

Jedes Jahr bietet die Kreisbrandinspektion Landkreis Miesbach eine Fortbildungsveranstaltung für Führungskräfte der Feuerwehren aus dem Landkreis Miesbach an. Jede der 37 Landkreisfeuerwehren kann bis zu 5 Führungskräfte bei diesem Fortbildungsabend schulen lassen.

Am 17. November 2014 referierte Herr Dipl. Ing. Thomas Unger von der Unfallforschung des ADAC in Landsberg/Lech im Saal der Gaststätte „Bräuwirt“ in Miesbach über technische Neuerungen im Fahrzeugbau und die Probleme, die sich durch neue Technologien ergeben. Es wurden Problemstellungen erörtert und Lösungsmöglichkeiten angesprochen. Die Führungskräfte der Feuerwehren zeigten großes Interesse an den Ausführungen. Es war eine sehr interessante und gelungene Veranstaltung.

Quelle KBM Fabian Fiegler

Hier finden Sie uns

Kreisfeuerwehrverband  Miesbach e.V.

Wendelsteinstr. 1
83714 Miesbach

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 (0) 8025 704 2424

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Seit Januar 2015 Online

Diese Seite wurde erstellt von

       www.sottimedia.com

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kreisfeuerwehrverband Miesbach e.V.