Aktuelles

Kontingentübung Hochwasser / Sandsäcke 07.10.17

Neues Menü

Wir haben auf unserer Website ein neues Menü eingebaut. Unter dem Menüpunkt Inspektionen und im Untermenü Fahrzeuge könnt ihr die neuesten Fahrzeuge sehen, die uns von den Feuerwehren aus dem Landkreis Miesbach zur Veröffentlichung gemeldet wurden. Bis jetzt sind dies die Feuerwehren Agatharied, Föching und Otterfing. Schaut mal rein: Inspektionen/Fahrzeuge

Lehrgänge im Bereich der Absturzsicherung im ersten Halbjahr 2017

 

Im ersten Halbjahr 2017 führte der Fachbereich Ausbildung der Kreisbrandinspektion des Landkreises Miesbach wieder einige Ausbildungen zum Themengebiet „Absturzsicherung“ durch.  So wurden am 8. April und am 3. Juni zwei Fortbildungstage angeboten, bei denen sich Teilnehmer der Landkreisfeuerwehren, die schon eine Grundausbildung im Bereich der Absturzsicherung in den vergangenen Jahren erhalten haben, fortbilden konnten.  Im Rahmen dieser Fortbildung konnten die insgesamt 39 Teilnehmer ihr vorhandenes Wissen unter Beweis stellen und bei Bedarf wieder auffrischen. So musste die Absturzsicherer in mehreren kleinen Einsatzübungen Personen aus einem steilen Hang, aus einem Bachbett oder von einem Kran retten. Diese Einsatzübungen forderten von den Beteiligten alles ab. Alle Mitwirkenden lobten am Ende des Tages die Ausbilder für die gelungene Veranstaltung. Mehr

Atemschutz

Der Atemschutz ist ein elementarer Baustein im Feuerwehrwesen. Der Schutz vor Atemgiften ist damals wie heute unverzichtbar für den Schutz des Feuerwehrmannes im Einsatzfall. Nicht nur Brände, sondern auch Gefahrguteinsätze gehören zum klassischen Aufgabengebiet, bei dem mit Atemschutz vorgegangen wird. Mehr

Leistungsprüfung

Am Samstag, den 13. April legten 35 Jungfeuerwehrmänner aus den Feuerwehren

Agatharied, Hausham, Holzkirchen, Irschenberg, Schaftlach und Tegernsee die Jugendleistungsprüfung für die Feuerwehren Bayerns in Hausham ab.

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Wörnsmühl

Die Freiwillige Feuerwehr Wörnsmühl ist nun auch online unter

www.feuerwehr-woernsmuehl.de

Ein großes Fest steht bevor: sie feiert am 24.05 bis 28.05.17 ihr 125 jähriges Jubiläum. Das Festprogramm ist unter: www.feuerwehr-woernsmuehl.de abrufbar.

Neue Sprechfunker ausgebildet!

 

20 Teilnehmer der Feuerwehren im Landkreis Miesbach schlossen am Freitag den 10.03.2017 nach 16 Unterrichtseinheiten den Sprechfunklehrgang in Hausham ab.  Mehr

Lithiumbatterien

Kraftwerke im Handtaschenformat

Brandgefahren, Sicherheitsrisiken und Schadenerfahrung

Effektive Schadenverhütung und wirksame Brandbekämpfung

Sprecher-Profil, Michael BUSER.pdf
PDF-Dokument [273.0 KB]

Wissenstest 2016

 

Am 19. November 2016 fand im Feuerwehrhaus Holzkirchen der alljährliche Wissenstest mit dem Thema „Brennen und Löschen“ statt.

Die 103 Jugendlichen aus den Feuerwehren Agatharied, Bad Wiessee, Föching, Holzkirchen, Hundham, Irschenberg. Kreuth, Otterfing, Piesenkam, Rottach-Egern, Schliersee, Tegernsee, Valley, Wall, Warngau und Wies im Alter zwischen 12 u. 21 Jahren die sich am Wissenstest beteiligten wurden durch die Ausbilder des Landkreises geschult und legten anschließend mit Erfolg die Prüfung ab. Mehr

Fahrsicherheitstraining

Auch dieses Jahr wurde ein Fahrsicherheitstraining im Landkreis Miesbach abgehalten.

 

Mehr

59.Atemschutzgeräteträgerkurs

Der Atemschutz ist ein elementarer Baustein im Feuerwehrwesen. Der Schutz vor Atemgiften ist damals wie heute unverzichtbar für den Schutz des Feuerwehrmannes im Einsatzfall. Nicht nur Brände, sondern auch Gefahrguteinsätze gehören zum klassischen Aufgabengebiet, bei dem mit Atemschutz vorgegangen wird. Mehr

500ster Teilnehmer geehrt

 

Um ihre zukünftigen Aufgaben im Bereich der Kommunikation und Führung im Feuerwehreinsatz meistern zu können, werden seit dem Jahr 2004 von der Kreisbrandinspektion des Landkreises Miesbach Feuerwehrdienstleistende der Landkreisfeuerwehren im Umgang und dem Betrieb von Sprechfunkgeräten zum Sprechfunker ausgebildet.  Mehr

Flyer Baulicher Bevölkerungsschutz Hangrutsch
Flyer_Baulicher_Bevoelkerungsschutz_Hang[...]
PDF-Dokument [265.7 KB]
Flyer Baulicher Bevölkerungsschutz Sturzflut
Flyer_Baulicher_Bevoelkerungsschutz_Stur[...]
PDF-Dokument [230.7 KB]

Infoabend mit dem Thema: Lithiumbatterien 21.11.16 um 19:30 Uhr

Lithiumbatterien, Interview im VersicherungsJournal DE, BUSER
Lithiumbatterien, Interview im Versicher[...]
PDF-Dokument [248.0 KB]
Lithiumbatterien, Interview im Sicherheitsberater, BUSER
Lithiumbatterien, Interview im Sicherhei[...]
PDF-Dokument [1.1 MB]
Lithiumbatterien, Sicherheitsratgeber, BUSER, Mähliß
Lithiumbatterien, Sicherheitsratgeber, B[...]
PDF-Dokument [332.3 KB]

Einmaliges Projekt auf Bundesebene
Training für Atemschutzgeräteträger im Brandübungscontainer

 

Innenministerium und Landesfeuerwehrverband Bayern bieten den bayerischen Feuerwehren eine besondere Trainingsmöglichkeit

 

  • Sensibilisierung für Brände und Brandverläufe
  • Trainingsmöglichkeit unter realistischen Bedingungen

 

64 Atemschutzträger aus dem Landkreis Miesbach war es möglich, vom 12 Juli bis zum 16 Juli 2016, auf dem Gelände vom THW Miesbach, an einem Training im feststoffbefeuerten Brandcontainer teilzunehmen.

 

Mehr

Strahlenschutz

Bild: Karl Kuprian

Radioaktivität ist allgegenwärtig. Mit ihr kommen wir täglich in Kontakt.

 

Glauben Sie nicht?

 

Doch, denn wir haben es unser Leben lang mit der natürlichen Strahlung unserer Erde zu tun. Die natürliche Strahlung stellt aber auf Grund ihrer niedrigen Dosis keine Gefahr für uns dar.

 

Mehr

Frühjahrstreffen von Gerätewarten des Landkreises Miesbach

Am Freitag den 27.Mai 2016 fand bei der FF Warngau das Frühjahrstreffen von Gerätewarten des Landkreises Miesbach statt. Kreisbrandmeister Johann Schüller konnte 27 Gerätewarte begrüßen.

 

Mehr

20 Absturzsicherer des Landkreises Miesbach fortgebildet

Die Ausbilder für die Absturzsicherung des Landkreises Miesbach bildeten am 14. Mai 2016 20 Teilnehmer von 14 Feuerwehren aus dem Landkreis fort. Die Teilnehmer mussten in vier Einsatzübungen in den Gemeindebereichen Gmund und Tegernsee ihr Können unter Beweis stellen. Sie haben sich den Themen, Rettung von verletzen Personen aus der Höhe oder an unzugänglichen Stellen, bzw. der Erstellung eines Zugangs für den Rettungsdienst oder dem Bau einer dynamischen Dachsicherung stellen müssen. Auch aufgrund des ergiebigen Dauerregens war es für die Teilnehmer und die Ausbilder ein voller Erfolg.

 

Bildergalerie

Fortbildung der Ausbilder

Am 30. April 2016 starteten die Ausbilder für Absturzsicherung mit einer Fortbildung in die neue Ausbildungssaison. Bei dieser Fortbildung wurden durch den Leiter Kreisbrandmeister Fabian Fiegler (unten, 2. von links) die Ausbilder (von oben links nach unten rechts) Martin Fischhaber (FF Föching), Bernhard Huber (FF Mitterdarching), Markus Stöckl (FF Holzkirchen), Stefan Leidgschwendner (FF Hausham), Markus Mairhofer (FF Elbach), Stephan Herbst (FF Tegernsee), Florian Maier (FF Agatharied) und Michael Thanner (FF Gmund) in verschiedenen Einsatzsituationen geschult. 2016 werden diese neun Ausbilder wieder einiges zu leisten haben. Für dieses Jahr sind 4 Grundmodule und 2 Fortbildungen in dem Bereich Absturzsicherung geplant. Für diese Lehrgänge werden die Ausbilder rund 450 Stunden ihrer Freizeit ehrenamtlich zur Verfügung stellen um die Teilnehmer der Landkreisfeuerwehren schulen zu können.

 

Bildergalerie

Ausbildung zum Atemschutzgeräteträger nach FwDv7

Wir bieten im Jahr zwei bis drei Lehrgänge für die Ausbildung zum Atemschutzgeräteträger an. Der 58. Lehrgang im Frühjahr 2016 wurde mit 18 Teilnehmern aus dem Landkreis Miesbach vom 16.4.16 bis 23.4.16 abgehalten.

 

Mehr

Jugendleistungsprüfung

Am Samstag, den 23. April legten 27 Jungfeuerwehrmänner aus den Feuerwehren

Agatharied, Bad Wiessee, Hausham, Rottach-Egern, Tegernsee und Wall die Jugendleistungsprüfung für die Feuerwehren Bayerns in Hausham ab.

 

Mehr

Bericht von der Feuerwehr Otterfing

Neun Feuerwehrmänner und, erstmalig in der Geschichte der Otterfinger Feuerwehr, eine Feuerwehrfrau  haben die Ausbildung zum Atemschutzgeräteträger bzw. -trägerin erfolgreich absolviert. 

 

Mehr unter: http://www.feuerwehr-otterfing.de/aktuelles/

© Freiwillige Feuerwehr Otterfing

RETTUNGSGASSE bilden auf Autobahnen und Schnellstraßen!Liebe Autofahrer und Autofahrerinnen, immer wieder werden wir...

Posted by Freiwillige Feuerwehr Otterfing on Samstag, 5. März 2016

MTA Standortschulung Modulare Truppausbildung am 01.02.2016 bei der Feuerwehr Holzkirchen durchgeführt von der Staatlichen Feuerwehrschule Geretsried

 

Mehr

16.02.16

Auch wir aus dem Nachbarlandkreis Miesbach trauern nach dem schlimmen Zugunglück vergangenen Dienstag und wünschen den Angehörigen viel Kraft, den Verletzen eine baldige und vollständige Genesung. 


Wir hoffen sehr, dass alle Kolleginnen und Kollegen aus dem Landkreis Rosenheim die Geschehnisse gut verarbeiten können.

 

Liebe Grüße aus dem Landkreis Miesbach

Anton Riblinger

Kreisbrandrat

Wissenstest 2015  Thema: Organisation der Feuerwehr und Jugendschutz

 

Am 21.11.2015 fand im Feuerwehrhaus Holzkirchen der alljährliche Wissenstest statt. Es haben sich heuer 144 Feuerwehranwärterinnen und Feuerwehranwärter am Wissenstest beteiligt. Die Prüfung haben alle Jugendlichen bestanden.

Mehr

Feuerwehr Fahrsicherheitstraining am 24.10.2015

 

Einige Feuerwehren des Landkreis Miesbach haben an einem Feuerwehr Fahrsicherheitstraining teilgenommen. Der Instruktor Stephan Schmid vom bay. Fahrlehrerverband und zertifizierter Sicherheitstrainer für Rettungsfahrzeuge hat die Ausbildung abgehalten.

 

Mehr

Fortbildung Feuerwehr - Bergwacht

 

Am 18.11.15 fand ein treffen der Bergwacht, Feuerwehr, Landratsamt, BRK und der Integrierten Leitstelle Rosenheim (ILS) bei der Bergwacht in Bayrischzell statt.

Ziel des Treffen: Die Bergwacht stellt sich vor und erläutert den Teilnehmern wie Sie die anderen Organisationen bei Einsätzen unterstützen kann.

 

Die Bergwacht kann zum Beispiel bei folgenden Einsätzen die Feuerwehr unterstützen:

 

  • Sicherung der Feuerwehrkräfte in steilem Gelände bei Waldbrand
  • Unterstützung der Rettungsorganisationen bei Personensuche mit tragbaren leistungsstarken Leuchten, Infrarot- und Wärmebildkameras
  • Personen und Verletzten Transport bei Hochwasser mit Bergwachtfahrzeug das bis 70cm Wassertiefe einsetzbar ist. Bisher war das nur mit großen Feuerwehr- oder THW-Fahrzeugen möglich
  • Transport von Gerätschaften der Feuerwehr mit Bergwachtfahrzeug in unwegsamen Gelände wo die Feuerwehrfahrzeuge nicht mehr hin kommen
  • Unterstützung auf der Bundes Autobahn mit kleinem geländegängigem Quad bei einer langen Totalsperre um die im Stau befindlichen Personen mit Tee oder Getränken zu versorgen
  • Luftaufnahmen von Schadensstellen mit einer Drohne mit Echtzeitübertragung der Bilder in das Einsatzfahrzeug

 

Das Treffen war sehr Informativ, es fand ein reger Informationsaustausch statt und wird bestimmt bald wiederholt.

 

 

Teilnehmer an der Veranstaltung: Feuerwehr Landkreisführung Landkreis Miesbach, zwei Vertreter der ILS Rosenheim, Erich Schröck vom Landratsamt Miesbach, Vertreter der Bergwachtführung im Landkreis Miesbach und Einsatzleiter vom Rettungsdienst. Gesamt ca. 30 Teilnehmer.

Bild: Bergwacht Hausham

Das Foto ist von der Bergwacht. Auf dem Foto werden gerade Stirnlampen mit einer Leuchtdauer von ca. 6 Stunden erklärt. Die Akkus können am Gürtel getragen werden und nicht auf dem Kopf. Es sind welche von den lichtstärksten Stirnlampen die es derzeit auf dem Markt gibt.

 

Auf dem Foto ist von links nach rechts: Karl Limmer Kreisbrandinspektor Tegernseer Tal, Erich Schröck Landratsamt Miesbach, Anton Riblinger Kreisbrandrat, Franz Mayer Bereitschaftsleiter Bergwacht Hausham, Jörg Becker Leiter der Koordinierungsgruppe Einsatzleitung, Markus Kirmayr Kreisbrandmeister für Jugend und Öffentlichkeitsarbeit.

Bild: KBM Fabian Fiegler

Vier Lehrgänge von Mai bis Oktober

 

In der Ausbildung zur Absturzsicherung fanden in der Zeit von Mai bis Oktober vier Lehrgänge auf Landkreisebene statt.

 

Mehr

24. Sprechfunkerlehrgang

 

Vom 31. Oktober bis 06. November 2015 fand der zweite Sprechfunklehrgang im Jahr 2015 im Landkreis Miesbach am Feuerwehrgerätehaus Bad Wiessee statt.

 

Mehr

Bild: KBM Fabian Fiegler

18 Jung-Maschinisten

 

Auch 2015 wurden wieder vom Ausbilderteam „Maschinist“ 18 Feuerwehrdienstleistende aus dem Landkreis Miesbach in Weyarn zum „Maschinist für Löschfahrzeuge und Tragkraftspritzen“ ausgebildet.

 

Mehr

Bild: www.sottimedia.com

64 Feuerwehrler in der Technischen Hilfeleistung geschult

 

Die Staatliche Feuerwehrschule Geretsried kam in der Woche vom 05. bis 08.10.2015 zum zweiten Mal in diesem Jahr in den Landkreis Miesbach um im Rahmen einer Standortschulung die Feuerwehren aus dem Landkreis zu schulen.

 

Mehr

Die Jugendfeuerwehr Bayern im Landesfeuerwehrverband Bayern e.V. sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Fachreferenten/Fachreferentin

Fachreferenten_Fachreferentin.pdf
PDF-Dokument [70.5 KB]

2.500 Abnahmen des Leistungsabzeichen Wasser im Landkreis Miesbach

Die 2.500 Leistungsabzeichen in Wasser wurden von den Dienstältesten Schiedsrichtern im Landkreis Miesbach, Marinus Auracher, Andras Händl und Schiedsrichterobmann Karl Limmer abgenommen. Nach bestandener Prüfung überreichten Herr Landrat Wolfgang Rzehak, die dritte Bürgermeisterin der Gemeinde Rottach-Egern Frau Gabriele Schultes-Jaskolla, Kreisbrandrat Anton Riblinger und erster Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Rottach-Egern Josef Stadler die Abzeichen an die Löschgruppe der Freiwilligen Feuerwehr Rottach-Egern.

 

Anwesend bei dieser Jubiläumsabnahme waren auch alle ehemaligen und jetzigen Feuerwehrschiedsrichter des Landkreises Miesbach.

Leistungsprüfung Erfolgreich Bestanden

© Freiwillige Feuerwehr Otterfing

Am 09.05.2015 fand in Hausham die Jugendleistungsprüfung mit 76 Jugendlichen statt. Die Prüfung haben alle Teilnehmer erfolgreich bestanden. Bei der Jugendleistungsprüfung werden Grundlagen für den Feuerwehrdienst geprüft. Unter anderem ist dabei: verschiedene Knoten, Gerätekunde, ein Fragebogen, einen Eimer mit der Kübelspritze umspritzen, Schlauch ausrollen und vieles mehr.

 Ausbildung in der Absturzsicherung

Im 9. Lehrgang für den Bereich Absturzsicherung, der vom 07. bis 11. April 2015 erfolgte, wurden 12 Teilnehmer des Inspektionsgebiets 2 (Holzkirchen) ausgebildet.

Weiterlesen

 

Ausbildung durch die Feuerwehrschule in der Technischen Unfallrettung

Um Maßnahmen bei technischen Hilfeleistungen und Verkehrsunfällen erlernen, üben und vertiefen zu können, führte die Staatliche Feuerwehrschule Geretsried zum ersten Mal im Landkreis Miesbach in der Woche vom 18. bis 21. Mai 2015 zwei Standortschulungen am Feuerwehrgerätehaus in Holzkirchen durch. Weiterlesen

FeuRex in Bad Aibling

Lehrgang B 100 WGA, so heißt es in der Beschreibung für den Sonderlehrgang wo sich 105 Kameraden aus dem Landkreis Miesbach bei der Fa. FeuRex Standort Bad Aibling angemeldet haben.

 

Was heißt das genau?

31.03.15 Sturmtief Niklas forderte die Feuerwehren aus dem Landkreis Miesbach

Digitalfunk hält Einzug in die Ausbildung

 

Im 23. Lehrgang für Sprechfunker, der vom 07. bis 13.03.2015 für die Feuerwehren des Landkreises Miesbach dauerte, gab es eine wesentliche Neuerung. Der Digitalfunk, der Ende dieses Jahres den Analogfunk der Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) ablösen soll, hielt Einzug in die Ausbildung.

23.01.15 Dienstversammlung der Kommandanten in Kreuth

12.12.14 Brand eines Bauernhofs in Kreuth

Quelle Online Merkur

Quelle Tegernseer Stimme

18.10.14 Einsatzübung des landkreisweiten Hilfeleistungskontingent

Quelle Roberto Sottanelli Feuerwehr Otterfing

"Mach dein Kind stolz.

Komm zur Freiweilligen Feuerwehr!"

 

Mit dieser direkten Aufforderung werben die 7700 Bayerischen Feuerwehren um neue aktive Mitglieder für den ehrenamtlichen Feuerwehrdienst, der von der kleinsten Gemeinde bis hin zur Landeshauptstadt dazu beiträgt, dass im Notfall kompetente Hilfe innerhalb von nur wenigen Minuten präsent ist. Mit derzeit rund 320000 aktiven Frauen und Männern sind die Feuerwehren in Bayern die größte Hilfsorganisation, die über Brandbekämpfung und technische Hilfeleistung bis hin zu Katastrophenfällen rund um die Uhr einsatzbereit ist.

Eine vom Landesfeuerwehrverband Bayern in allen sieben Regierungsbezirken durchgeführte repräsentative Befragung ergab, dass die interessante Kernzielgruppe, im Alter von 20 bis 40 Jahren, durchaus Zeit und Bereitschaft hat, sich ehrenamtlich zu engagieren. Ein Großteil dieser Befragten ist verheiratet und hat ein oder mehrere Kinder. Diese Erkenntnis führte zum strategischen Kampagnenansatz "Mach Dein Kind stolz."

Die Begeisterungsfähigkeit der Kinder für das Thema Feuerwehr und die grundsätzliche Bereitschaft der Eltern, helfen zu wollen, ist in Kombination sehr vielversprechend. Ziel ist, die Eltern zu animieren, sich genauer über das Ehrenamt Freiwillige Feuerwehr zu informieren und die örtliche Feuerwehr zu einem ersten Kennenlernen an einem Übungsabend zu besuchen.

 

Immer mehr Feuerwehren schätzen es, dass verstärkt auch Frauen aktiv Dienst leisten und gerade bei Tagalarmen sicherstellen, dass ausreichende Kräfte für den Ersteinsatz zur Verfügung stehen. Mögliche Vorbehalte wegen vermeintlichen Gefahren oder zu komplexer Technik können von den Feuerwehren vor Ort sehr schnell ausgeräumt werden. Alle Interessenten können sich davon überzeugen, dass die Gemeinschaft der Freiwilligen Feuerwehr eine interessante Mischung an Berufen und Persönlichkeiten darstellt, die neben Übungen und Einsätzen auch die Geselligkeit pflegt. Ob Grillfeste, gemeinsame Ausflüge oder auch Sport, alle Aktivitäten bieten Spaß für die ganze Familie. Und oft entstehen hier neue Freundschaften, die den Alltag bereichern.

 

Natürlich ist das Ehrenamt Freiwillige Feuerwehr ganz entscheidend von regelmäßigen Ausbildungsstunden und Einsätzen geprägt, die es zu leisten gilt – egal zu welcher Tages- oder Jahreszeit. In diesen Momenten ist jeder Feuerwehrmann und jede Feuerwehrfrau gefordert, sich diesen Herausforderungen zu stellen, für den Nächsten einzutreten und Schaden abzuwenden.

Der Lohn dafür ist nicht monetär aufzuwiegen, sondern er ist das gute Gefühl, etwas Sinnvolles getan zu haben – und darauf sind vor allem die Kinder stolz, wenn sie erzählen "Meine Mama / mein Papa ist bei der Feuererwehr!"

Das Landesfeuerwehrverband Bayern und alle bayerischen Feuerwehren freuen sich, wenn die Kampagne dazu beiträgt, neue Interessenten für den aktiven Dienst zu gewinnen. Die Freiwilligen Feuerwehren heißen jeden herzlich willkommen!

 

Unter www.mach-dein-kind-stolz.de kann jeder Interessierte erfahren, wie einfach es ist, der Freiwilligen Feuerwehr beizutreten.

Hier finden Sie uns

Kreisfeuerwehrverband  Miesbach e.V.

Wendelsteinstr. 1
83714 Miesbach

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 (0) 8025 704 2424

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Seit Januar 2015 Online

Diese Seite wurde erstellt von

       www.sottimedia.com

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kreisfeuerwehrverband Miesbach e.V.